zur Hauptseite helios-sonnenuhren.de

12. Februar 2011

Eine Sonnenuhr am Schloss in Meßkirch

Sortiert unter: Sonnenuhr Forum — Schlagwörter:, , — Renate Frank @ 08:25

Sonnenuhr am Schloss in Meßkirch

Graf Froben Christoph von Zimmern (1519 – 1567)  ließ zwischen 1557 und 1563 das Meßkircher Schloss als mächtige Vierflügelanlage im Renaissancestil erbauen. Lesen Sie den Artikel von Renate Frank über eine Sonnenuhr-am-Schloss-in-Messkirch.


10. Februar 2011

Die Erde, der Himmel und das Meer

Sortiert unter: Sonnenuhr Forum — Schlagwörter:, , — Yves Opizzo @ 23:43

Der erste Himmelsapolyter in Brittheim

Yves Opizzo schreibt über sein beeindruckendes Instrument, Apolyter genannnt, mit dem er Längengrad des Standorts bestimmt. Das Problem der Längengradbestimmung wurde erst im 18. Jahrhundert durch den schottischen Uhrmacher John Harrison mit dem Bau eines seetauglichen Chronometers gelöst. Aus der Differenz der gemessenen wahren Ortszeit zur Chronometerzeit  wurde der Längengrad bestimmt.

Opizzos Methode funktioniert ganz ohne zusätzliche Uhr. Sie basiert auf der Messung der örtlichen Sternzeit und der wahren Ortszeit mit dem Apolyter und dem Vergleich mit der Sternzeit in Greenwich zur selben Zeit. Da die Differenzen äußerst klein sind, sind die Anforderungen an die Präzision des Instruments und an die Messung extrem hoch.

Lesen Sie den Artikel Die Erde, der Himmel und das Meer von Yves Opizzo.


6. Februar 2011

Wie man mit dem Taschenrechner die Sonnendeklination δ bestimmen kann.

Sortiert unter: Sonnenuhr Forum — Schlagwörter:, — Arnold Zenkert @ 23:55

Wer hat schon immer eine Deklinationstabelle bei sich? 
 
Die Formel dafür ist einfach:  δ =  sin T . 23,5
T:  Anzahl der Tage seit dem 20. März oder 22. September. Alle Monate 30 Tage.

Beispiele:
Die Werte in Klammern gelten für 2011.
Dekl. am    1. 5.:     40 Tage:    15,1°  (15,05°)
          am  10.11.:  230 Tage:   -18,0° (-17,11°)
          am  20.1.. :    70 Tage:   -22,08 (-20,14°) rückwärts gezählt. 
Man kann die Anzahl der Tage auch vom 22. September aus zählen. Von beiden Daten kann die Anzahl der Tage vorwärts und rückwärts ermittelt werden.
Dekl. am   1.12.:  68 Tage:       -21,78° (-21,78°)
         am 10.11. 48 Tage:         -17,46° (-17,11°)
          am 15. 8.  37 Tage:          14,14° (14,14°) rückwärts gezählt.
Man beachte, dass zwischen dem Herbst- und Frühlings-Äquinoktium die Deklination negativ ist.
Geringfügige Abweichungen sind nicht zu vermeiden, da innerhalb des Schaltjahreszyklus die Werte etwas differieren.

Probieren und viel Spaß damit!
                                                                                                       Arnold Zenkert, Potsdam


Helios