AURORA ist die römische Göttin der Morgenröte, die Namenspatin der Sonnenuhr. Während die Zeit auf der Armbanduhr eine vom Menschen erdachte, seinen Bedürfnissen angepasste Zeiteinteilung ist, gibt AURORA den natürlichen Sonnenlauf wieder. Wenn die Sonne nach ihrem allmorgendlichen Aufgang stetig ansteigend den täglichen Höchststand im Süden erreicht, ist es Mittag und die Sonnenuhr zeigt 12 Uhr wahre Ortszeit (WOZ) Ihres Wohnorts an. Dieser wahre Mittag teilt den Tag tatsächlich in zwei gleich lange Hälften und es dauert nun genauso lang, bis die Sonne am Abend wieder untergeht.

Ein schönes und einfach zu verstehendes Lehrobjekt, mit dem man den Ursprung unserer Zeitmessung anschaulich verfolgen kann. Schauen Sie sich den kleinen Fernsehbeitrag an. Unser Kunde Martin Mallach erklärt die Bedeutung der wahren Ortszeit (WOZ) an Hand seiner AURORA C:

Die Sonnenuhr gibt es in zwei Ausführungen:

> AURORA A aus eloxiertem Aluminium. Die Beschriftung ist kratzfest und UV-resistent. Die Sonnenuhr ist für den ganzjährigen Einsatz im Freien geeignet. Ein Kompass wird mitgeliefert.

> AURORA C aus stabilem, weißem Karton. Das C steht für Charta (lat.: Papier). Der goldglänzende Druck der Sonnenuhr stammt aus einer auf Prägedruck spezialisierten Druckerei in Bad Soden/Taunus. Die legendäre Heidelberger Tiegelpresse ist dort im Einsatz, um mit dem Prägestempel mittels Hitze und Druck die feine Goldschicht der Heißfolie auf den hochwertigen Karton aufzusiegeln.

AURORA ist ein Steckbausatz aus sechs Teilen und ist in wenigen Minuten zu einer stabilen Sonnenuhr zusammengebaut. Sie ist 130mm hoch, das Zifferblatt hat einen Durchmesser von 100mm. Eine bebilderte Bau- und Bedienungsanleitung liegt bei.

Beide Sonnenuhren sind individuell gestaltbar. Eine Beschriftung ist nach Ihren Wünschen (Firmenlogo, Werbebotschaft) möglich. Wir beraten Sie gern.

Weitere Informationen zu Preisen und Ausführungen finden Sie in unserem Shop: AURORA A Sonnenuhrbausatz

AURORA A Sonnenuhrbausatz aus Aluminium