Stefan Sinne am 23. April 2020

Sonnenuhr mit Burg

Hallo Team Helios!

Ich habe mir überlegt, wie ich es anstellen kann, dass in einem Ausbildungsbetrieb im Bereich Metallverarbeitung ein Auszubildener oder auch Facharbeiter ohne tiefere Gnomonik-Kenntnisse eine Sonnenuhr anfertigen kann. Dabei kam mir die Idee einer Bohrschablone. Diese Bohrschablone ist gleichzeitig ein 1:1 Modell der entstehenden Sonnenuhr. Und so auch funktionsfähig. So lässt sich wahrscheinlich auch eher das Interesse dazu erwecken.

Durch abbohren bzw. abkörnern der 13 Stundenmarkierungen und der 4 Markierungen für das Polstabdreieck (Zeiger) lassen sich entsprechende Markierungen übertragen.

Dann ist die Kreativität des Schlossers gefragt ;-). Als Zeiger habe ich die Bielefelder Sparrenburg gewählt. Die daraus entstehende Variante aus Stahl ist dann eventuell im Bürgerpark in Bielefeld zu sehen.

Schwerpunkt für diese Sonnenuhr war auch möglichst widerstandsfähig gegen Vandalismus zu sein und doch optisch anzusprechen. Denn die Uhr steht im öffentlichen Raum und wie wir wissen, ist das leider auch immer ein Thema.

Mit freundlichen Gruß

Stefan Sinne

Bohrschablone für den Selbstbau einer Sonnenuhr (DIY)

 

Kommentare

Das ist ein sehr origineller Schattenwerfer, eine tolle Idee!

Neuen Kommentar schreiben