Oft hört man den Betrachter einer Sonnenuhr sagen: „Die geht ja falsch!“, weil er die Sonnenuhrzeit mit der Zeit auf der Armbanduhr vergleicht. Eigentlich ungerecht, denn die Sonnenuhr gibt völlig korrekt die Zeit des natürlichen Sonnenlaufs an, die sogenannte wahre Ortszeit (WOZ). Die Armbanduhrzeit ist dagegen eine vom Menschen erfundene, gemittelte Zeit, die sich auf einen bestimmten Längengrad bezieht. Diese wird Zonenzeit oder Normalzeit genannt, zum Beispiel die in Mitteleuropa gültige mitteleuropäische Zeit (MEZ/MESZ).

Unsere neu entwickelte äquatoriale Sonnenuhr CHRONOS MEZ wird mit Zeitgleichungswalzen ausgestattet. Damit können Sie von diesem Sonnenchronometer tatsächlich die mitteleuropäische Zeit (MEZ/MESZ) oder jede andere Zonenzeit der Welt direkt und minutengenau ablesen.

Wie die Präzisionssonnenuhr CHRONOS funktioniert, kann man am besten mit bewegten Bildern zeigen. Schauen Sie sich das Video an:

Die CHRONOS Präzisionssonnenuhr MEZ kann für jeden gewünschten Standort der Welt kann eingerichtet werden: Der Breitengrad wird an einer Skala eingestellt. Der Längengrad des Standorts wird im Zifferblatt berücksichtigt, das als Unikat berechnet, lasergraviert und mit dem Äquatorring verschraubt wird. Es werden zwei Walzen verwendet: eine für Winter/Frühling (aufsteigende Sonne) und die andere für Sommer/Herbst (absteigende Sonne). Zu den Sonnenwenden werden sie mit wenigen Handgriffen ausgetauscht.

Die Zeitgleichungswalzen der CHRONOS gehen auf Erfindungen von Major-General John Ryder Oliver und Martin Bernhardt zurück. Mehr dazu finden Sie hier: Mitteleuropäische Zeit - keine Zeit für Sonnenuhren?

Für die Puristen unter den Sonnenuhrfreunden gibt es die CHRONOS auch mit Anzeige der wahren Ortszeit (WOZ). Hier wird anstelle der Walzen ein Schattenstab eingebaut und das Zifferblatt zeigt 12 Uhr wahre Ortszeit an, wenn die Sonne den Meridian des Standorts zum wahren Mittag passiert. Die CHRONOS Präzisionssonnenuhr WOZ ist daher universell einsetzbar, es muss nur der Breitengrad des Standorts eingestellt werden. Das Zifferblatt bleibt immer das gleiche.

Der Walzensatz mit MEZ/MESZ-Zifferblatt ist jederzeit nachrüstbar, so dass Sie aus einer CHRONOS WOZ eine CHRONOS MEZ machen können.

Die Montage und Einrichtung der CHRONOS Präzisionssonnenuhr kann ohne Vorkenntnisse anhand einer ausführlichen Anleitung mit Hilfe der Sonne und einer genauen Armbanduhr vorgenommen werden.

Die CHRONOS ist für nördliche und südliche Breitengrade zwischen 30° und 60° (Breitengrade <30° auf Anfrage) geeignet. Der Durchmesser des Zifferblatts ist 300mm,  die Gesamthöhe der Sonnenuhr ist 570mm oder mit hohem Ständer 1350mm.  Der hohe Ständer ist mit dem stabileren Kugelgelenk-Fuß ausgerüstet, der sich bereits bei der HELIOS Subsolaris und den Globussonnenuhren bewährt hat. Die Fußplatte hat einen Durchmesser von 100mm und kann mit den mitgelieferten Schrauben und Dübeln auf festem Untergrund montiert werden.

Jetzt zum Einführungspreis bestellen in unserem Sonnenuhrenshop.