Datum

Alle Beiträge anzeigen

Stichwort:
Datum

Harald Grenzhäuser am 6. Juli 2015

Lesen Sie den Beitrag von Harald Grenzhäuser: Eine Globussonnenuhr mit Anzeige der Datumszonen [PDF]

Harald Grenzhäuser am 17. Januar 2010
Die Lochscheibe projiziert das Sonnenlicht auf die Mittagslinie der Sonnenuhr.

Die Lochscheibe projiziert das Sonnenlicht auf die Mittagslinie der Sonnenuhr. Bild: A. Prattes

Im Anschluss an die österreichische Sonnenuhrentagung 2009 haben einige Tagungsteilnehmer das Freiluftplanetarium auf dem Georgenberg bei Wien besucht. Sonnenuhrenfreund Franz Vrabec (Wien) hat uns geführt und die Anlage ausführlich erklärt. Es schien die Sonne, und wir beobachteten u. a. den Schattenverlauf beim Meridiandurchgang der Sonne 4 Tage nach dem astronomischen Herbstanfang. Einzelheiten unseres Besuchs und ausführliche Erklärungen kann man in meinem Bildbericht Besuch des Freiluftplanetariums auf dem Georgenberg bei Wien [PDF] nachlesen.

Harald Grenzhäuser am 20. Oktober 2009
 
 
Universelle Wandsonnenuhr mit Datumsanzeige am unteren Ende des Polstabs

Universelle Wandsonnenuhr mit Datumsanzeige am unteren Ende des Polstabs

 Ein Beitrag von Harald Grenzhäuser aus Vallendar:

Vielen dank für das Foto von der Polaris. Ich finde sie sehr ansprechend und schön. Ich möchte dich lieber Carlo nicht belehren, aber ein eventueller Erweiterungsvorschlag möchte ich unterbreiten: Im Bild im Anhang siehst du die Wandsonnenuhr in meinem Vorgarten. Bei ihr habe ich auf dem Polstab auch eine Scheibe montiert (trägt als Skala die Mittagsorte rund um dem Erdball). Bei diesen Sonnenuhren wird im Sommerhalbjahr bekanntlich die obere scheibenseite, im Winter die untere Scheibenseite beleuchtet. Doch lässt sich hier nicht nur der Schatten des Schattenstabs ausnutzen, sondern auch der Schatten vom Scheibenrand, der sich auf dem Schattenstab abzeichnet. Er ist ein Maß für den Sonnendeklinationswinkel.