Schlicht und einfach schön: die Sonnenuhr HORA aus Porzellan und Edelstahl

HORA Sonnenuhr

Hersteller: 
Helios Sonnenuhren
Design: 
Dr.-Ing. Carlo Heller
Anzeige: 
Sonnenzeit (WOZ)
Material: 
Porzellan und Edelstahl
Maße: 
D155mm x H60mm
Gewicht: 
300g
Produkt: 
Horizontale Sonnenuhr zur Anzeige der Sonnenzeit. Uhrenteller aus Porzellan, Schattenwerfer aus Edelstahl und Füßchen aus Kautschuck (EPDM). Ausführliche Anleitung und Kompass.
Preis:
49,90 € inkl. MwSt.
 
sofort lieferbar

Zur Produktauswahl bitte aufklappen

  • Versandkostenfrei in Deutschland, EU und Schweiz ab 100 EURO Bestellwert
  • 2 Wochen Rückgaberecht (Unikate ausgenommen)
  • Bei Fragen anrufen: +49-(0)611-185 11 06

Beschreibung

Die horizontale Sonnenuhr HORA zeigt die Sonnenzeit an. Sie wird auch wahre Ortszeit genannt und war bis ins 19. Jahrhundert die offizielle Zeit des bürgerlichen Lebens. Heute richten wir uns nach einer vom Menschen für seine Zwecke angepassten Zeit. Dagegen ist die Sonnenuhr ein Spiegel des Sonnenlaufs: Sie gibt uns vom Sonnenaufgang über den Sonnenhöchststand genau im Süden (wahrer Mittag) bis zum Sonnenuntergang den natürlichen Lauf unseres Tagesgestirns wieder. Und sie zählt schon sprichwörtlich "die heit'ren Stunden nur".

Die HORA ist für Mitteldeutschland (zentraler Breitengrad 50°N) berechnet, hier zeigt sie mit guter Genauigkeit die Sonnenzeit an. Ergänzt wird sie mit zwei weiteren Breitengradbereichen:

  •  HORA Sonnenuhr SÜD (zentraler Breitengrad 48°N) für Süddeutschland, Österreich und Schweiz
  •  HORA Sonnenuhr NORD (zentraler Breitengrad 52°N) für Norddeutschland

Selbstverständlich ist die HORA auch in anderen Ländern mit den gleichen nördlichen Breitengraden einsetzbar.

Wenn Sie eine noch höhere Genauigkeit und sogar die Anzeige der mitteleuropäischen Zeit wünschen, empfehlen wir die HORA City. Diese wird als Einzelanfertigung für den gewünschten Standort berechnet und gefertigt. Der zentrale kugelförmige Pilz aus Edelstahl wird im Winkel des Breitengrads gebohrt, damit der Schattenwerfer parallel zur Erdachse ausgerichtet ist und zum Polarstern zeigt. Das Zifferblatt wird für den Breitengrad exakt berechnet.

Wenn Sie sich die mitteleuropäische Zeit (MEZ) anzeigen lassen wollen, wird auch der Längengrad einbezogen. Die Ortszeitdifferenz des Standorts zum MEZ-Meridian (15°O) wird in der Berechnung der Skala einbezogen. Zusätzlich finden Sie im Handbuch eine Jahrestabelle, mit der Sie auch die Zeitgleichung, eine datumsabhängigen Zeitdifferenz, berücksichtigen können.

Die HORA City gibt es in den folgenden Designvarianten:

  • Design MEZ (Standard): Anzeige der mitteleuropäischen Zeit
  • Design MESZ: Anzeige der mitteleuropäischen Sommerzeit
  • Design Sonnenzeit: Anzeige der Sonnenzeit (offiziell wahre Ortszeit WOZ genannt)
  • Römische Ziffern: mit allen genannten Designs kombinierbar
  • Beschriftung: Glückwunsch, Weihnachtsgruß, Sinnspruch oder Werbebotschaft (mit allen Designs kombinierbar)

Wir ermitteln die Standortkoordinaten aus Ihrer Adresse und fertigen die HORA City standardmäßig im Design MEZ. Wenn Sie davon abweichende Wünsche haben, können Sie uns diese bei der Bestellung in dem dafür vorgesehenen Bemerkungsfeld übermitteln. Das Bemerkungsfeld erscheint während des Bestellvorgangs direkt nach der Adresseingabe.

Zur Befestigung der Sonnenuhr bieten wir einen Halter an. Die HORA wird mit dem auf der Unterseite des Uhrentellers befindlichen zentralen Schraubenkopf und einem der drei Füßchen in den Halter gesetzt. Damit wird die Sonnenuhr nach erfolgter Ausrichtung stets in der richtigen Position gehalten. Sie kann dann auch vorübergehend entfernt werden und zeigt nach dem Zurücksetzen gleich wieder die richtige Zeit an.

"Hora" stammt aus dem Lateinischen und bedeutet "Stunde" oder "Tageszeit". Ein passender Name für unsere neue horizontale Sonnenuhr, denn diese Bauart diente als erstes Instrument der Menschheitsgeschichte zur Messung der Tageszeit. Auch der "Uhrzeigersinn" wurde der horizontalen Sonnenuhr abgeschaut. Denn die Zeiger der Räderuhren, die im 14. Jahrhundert auf der Nordhalbkugel der Erde erfunden wurden, laufen rechts herum, ganz so wie der Schatten der horizontalen Sonnenuhr.

Der Uhrenteller der Sonnenuhr ist aus Porzellan. Der Venezianer Marco Polo brachte es um 1300 aus China nach Europa, aber erst 1708 gelang es, nach vielen Fehlversuchen, das erste europäische Hartporzellan in Dresden herzustellen. Mit dem "weißen Gold" verbindet sich der Nimbus des Wertvollen, der Traum europäischer Könige und Fürsten, der bis heute nachhallt.

Die Porzellanmanufaktur Rudolf Kämmer in Rudolstadt hat sich seit über 100 Jahren der Herstellung von hochwertiger Porzellankunst in Handarbeit verschrieben. Wir konnten den Thüringer Familienbetrieb gewinnen, für uns den Uhrenteller der HORA aus Porzellan zu gießen. Trotz seines schnörkellosen Designs ist die Fertigung des Uhrentellers in der von uns geforderten Genauigkeit und Qualität keineswegs trivial, denn die Sonnenuhr soll ja schließlich präzise die Zeit anzeigen und hohen ästhetischen Anforderungen genügen.

Die aufgedruckte Sonnenuhrskala wird witterungsbeständig in die Glasur eingebrannt. Die zentrale Halbkugel aus Edelstahl nimmt im Winkel des Breitengrads den Schattenwerfer auf. Die Sonnenuhr steht auf drei Kautschuckfüßchen und kann sowohl auf der sonnigen Fensterbank als auch ganzjährig im Freien aufgestellt werden. Unsere Sonnenuhr HORA profitiert von den guten Eigenschaften des Porzellans wie der kratzfesten, wasserdichten Oberfläche und der hevorragenden Witterungs- und Frostbeständigkeit.

Weitere Bilder und Informationen finden Sie auf unserer Produktseite.

Dokumente und Links

Gebrauchsanleitung zur HORA

Kleine Sammlung lateinischer Sinnsprüche, die man auf Sonnenuhren findet.

Chronogramme für Sonnenuhren 2018

Weitere Produkte von Helios